Rezept: Burgertorte

Ein Freund hat Geburtstag. Der Freund isst sein Steak blutig, hat voriges Jahr einen Wunderkuchen mit Bier bekommen von mir, liebt Fußball, hat am selben Tag Geburtstag wie ich. Was schenkt man dieser Person dieses Jahr für eine Torte?

Eine Burgertorte!

Burgertorte

Eigentlich ziemlich einfach – und sehr lecker!

Die Burgertorte besteht aus einem riesigen Burger – der so groß wie eine Torte ist. Damit man nicht auf den ersten Blick sieht, dass es ein Burger ist, kommt ein Überzug mit Speck rundherum. Aber eins nach dem anderen.

Zuerst habe ich das Brötchen gebacken. Und zwar nicht mehrere Kleine, sondern wirklich ein Großes. Ich habe den Teig fertig gemacht und dann in einer Springform gebacken.

Ich habe ein Rezept ohne Hefe gewählt, damit es einfach schnellere geht.

Zutaten Brötchen:

  • 500 g Mehl
  • 2 gehäufte EL Backpulver
  • etwas Salz
  • 90 ml Öl
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Wasser

Zubereitung Brötchen:

  • Mehl, Backpulver und Salz vermischen
  • Öl, Milch und Wasser beimengen und mit dem Mixer verrühren
  • ist der Teig schön glatt, eine Kugel formen
    • sollte man es für mehrere Burger nehmen, dann einfach in kleinere Kugeln formen
  • bei 200°C ca. 20 Minuten backen
    • auf die Farbe achten, sollte schön golden werden

Zutaten Burger:

  • 3 kg Faschiertes
  • mehrere Packungen Frischkäse (4-5 auf jeden Fall!)
  • Käse (gerne auch 3 unterschiedliche Käsearten)
  • Salz & Pfeffer
  • Fett zum Anbraten der Burger Buns
  • alles, das man gerne in einem Burger isst

Zubereitung Burger:

  • das Brötchen auskühlen lassen, danach 3x durchschneiden
  • das Faschierte ordentlich durchkneten und massieren
    • durch den Prozess verbindet sich das Fleisch und es ist kein Bindemittel notwendig
  • 3 Laibchen formen
    • ein bisschen größer als das Brötchen, da sich das Fleisch beim Braten zusammenzieht
  • 1 Laibchen mit etwas Fett an beiden Seiten anbraten, etwa 2-3 Minuten pro Seite
  • mit Salz & Pfeffer würzen
  • Käse auf das Fleisch legen, damit dieser zu schmelzen beginnt
  • das untere Brötchen mit Frischkäse einstreichen
    • der Frischkäse festigt den Burger ein wenig
  • angebratenes Fleisch darauf legen, mit der Käseseite nach oben
  • nun eine Beilage nach Wahl darauflegen
  • Brötchen auf der Unter- und Oberseite mit Frischkäse bestreichen
  • nun noch 2x diesen Vorgang wiederholen
  • ist der Burger nun vollständig, beginnt man, die Seiten mit Frischkäse einzustreichen
  • nun auch oben Frischkäse aufstreichen
  • anschließend Speck anbringen
  • damit der Speck nun etwas warm wird und etwas knuspriger, kommt alles nochmals in den Ofen für ca. 10 Minuten (oder je nachdem wie der Speck aussehen soll – aber bitte nicht auf den Frischkäse vergessen, daher nicht zu lange!), bei 180°C.
  • Genießen!

Brottorte Detailfoto

Feinschliff:

Als Zugabe im Burger habe ich Salat, Gurke, Röstzwiebel und Tomaten verwendet.

Man kann natürlich auch verschiedene Saucen nehmen, rohen Zwiebel,… alles, das man eben gerne in einem Burger hat.

Natürlich kann man noch Deko auf die Torte machen. Zum Beispiel aus Käse Buchstaben ausstechen und “Alles Gute” daraufschreiben. Oder die Schrift mit Senf machen.

Ich habe übrigens noch einen Tipp für euch, wenn ihr solche Art von Torten mögt: Die Brottorte!

Lasst es euch schmecken!

Euer Tortenzwerg 🙂

Anschnitt Burgertorte

 

Rezept zum Drucken:

Rezept: Burgertorte
 
Autor:
Zutaten
Brötchen
  • 500 g Mehl
  • 2 gehäufte EL Backpulver
  • etwas Salz
  • 90 ml Öl
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Wasser
Burger
  • 3 kg Faschiertes
  • mehrere Packungen Frischkäse (4-5 auf jeden Fall!)
  • Käse (gerne auch 3 unterschiedliche Käsearten)
  • Salz & Pfeffer
  • Fett zum Anbraten der Burger Buns
  • alles, das man gerne in einem Burger isst
Zubereitung
Brötchen
  1. Mehl, Backpulver und Salz vermischen
  2. Öl, Milch und Wasser beimengen und mit dem Mixer verrühren
  3. ist der Teig schön glatt, eine Kugel formen
  4. --- sollte man es für mehrere Burger nehmen, dann einfach in kleinere Kugeln formen
  5. bei 200°C ca. 20 Minuten backen
  6. --- auf die Farbe achten, sollte schön golden werden
Burger
  1. das Brötchen auskühlen lassen, danach 3x durchschneiden
  2. das Faschierte ordentlich durchkneten und massieren
  3. --- durch den Prozess verbindet sich das Fleisch und es ist kein Bindemittel notwendig
  4. Laibchen formen
  5. --- ein bisschen größer als das Brötchen, da sich das Fleisch beim Braten zusammenzieht
  6. Laibchen mit etwas Fett an beiden Seiten anbraten, etwa 2-3 Minuten pro Seite
  7. mit Salz & Pfeffer würzen
  8. Käse auf das Fleisch legen, damit dieser zu schmelzen beginnt
  9. das untere Brötchen mit Frischkäse einstreichen
  10. --- der Frischkäse festigt den Burger ein wenig
  11. angebratenes Fleisch darauf legen, mit der Käseseite nach oben
  12. nun eine Beilage nach Wahl darauflegen
  13. Brötchen auf der Unter- und Oberseite mit Frischkäse bestreichen
  14. nun noch 2x diesen Vorgang wiederholen
  15. ist der Burger nun vollständig, beginnt man, die Seiten mit Frischkäse einzustreichen
  16. nun auch oben Frischkäse aufstreichen
  17. anschließend Speck anbringen
  18. damit der Speck nun etwas warm wird und etwas knuspriger, kommt alles nochmals in den Ofen für ca. 10 Minuten (oder je nachdem wie der Speck aussehen soll - aber bitte nicht auf den Frischkäse vergessen, daher nicht zu lange!), bei 180°C.

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: