Gastblog: Kakaobusserl von Gudrun von Mödling

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten, daher noch schnell ein paar Kekse backen! Die kann man so herrlich teilen und verschenken – oder einfach alle selbst essen 🙂

Der heutige Gastblog kommt von Gudrun von Mödling.

Gudruns Blog hat den Untertitel “backen und mehr“. Backen und Kochen steht im Vordergrund, doch auch das “mehr” lässt sich sehen: Kunst, Fotografie, Mode, Schauspiel, Modeln usw.

Sie ist sehr vielseitig in ihrem Blog. Besonders gut gefällt mir, dass sie eine eigene Torte kreiert hat und ihre Freunde sie liebevoll “Cinderella Torte” nennen.

So, genug erzählt, ich übergebe nun das Wort an Gudrun, die euch ihr Rezept von Kakaobusserl preisgeben wird:

Ganz unten findet ihr noch die Druckversion.

Kakaobusserl

kakaobusserl

Zutaten:

  •  4 Eigelb
  • 160 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 1 EL Kakao
  • 300 g Haselnüsse fein gemahlen
  • 100 g Schokolade grob gerieben
  • 100 g Haselnüsse (ganz)
  • geschmolzene Schokolade zum verzieren

Zubereitung:

  • Das Eigelb mit dem Staubzucker dick schaumig schlagen.
  • Den Kakao, die Haselnüsse und die grob geriebene Schokolade unterziehen.
  • Den Teig 45 Minuten ruhen lassen.
  • Anschließend mit den Händen kleine Kugeln formen.
  • Ein Blech mit Backpapier auslegen.
  • Die geformten Kugeln auf das Blech setzen.
  • In die Mitte je eine Haselnuss drücken.
  • Die Kakao-Busserl im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad (Ober und Unterhitze) ca. 15 Minuten backen.
  • Danach gut auskühlen lassen.
  • Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  • Die Busserl entweder mit der Unterseite hineintauchen oder die Schokolade in einen Einweg-Spritzsack  füllen und die Kakao-Busserl damit verzieren.

Druckversion:

Gastblog: Kakaobusserl von Gudrun von Mödling
 
Autor:
Rezeptart: Kekse
Zutaten
  • 4 Eigelb
  • 160 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 1 EL Kakao
  • 300 g Haselnüsse fein gemahlen
  • 100 g Schokolade grob gerieben
  • 100 g Haselnüsse (ganz)
  • geschmolzene Schokolade zum verzieren
Zubereitung
  1. Das Eigelb mit dem Staubzucker dick schaumig schlagen.
  2. Den Kakao, die Haselnüsse und die grob geriebene Schokolade unterziehen.
  3. Den Teig 45 Minuten ruhen lassen.
  4. Anschließend mit den Händen kleine Kugeln formen.
  5. Ein Blech mit Backpapier auslegen.
  6. Die geformten Kugeln auf das Blech setzen.
  7. In die Mitte je eine Haselnuss drücken.
  8. Die Kakao-Busserl im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad (Ober und Unterhitze) ca. 15 Minuten backen.
  9. Danach gut auskühlen lassen.
  10. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  11. Die Busserl entweder mit der Unterseite hineintauchen oder die Schokolade in einen Einweg-Spritzsack füllen und die Kakao-Busserl damit verzieren.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: