Rezept Schokokuss-Torte

Hallo meine Lieben,

hier nun das Rezept für die Schokokuss-Torte (Schwedenbombentorte):
OHNE BACKOFEN!

Die Torte hat zwar keine Backzeit, aber dafür lange Standzeiten. Dauer in Summe etwa 4 Stunden!


Zutaten Boden

  • 150 g Butter (im Ursprungsrezept 175 g, aber das wird zu buttrig!)
  • 210 g Eiswaffeln

Zutaten Belag & Deko

  • 18 große Schwedenbomben/Schokoküsse (2x 9er Packung)
  • 250 g Ricotta
  • 250 ml Schlagobers (im Ursprungsrezept 500 ml, aber wird mit der Zeit viel zu flüssig!)
    • könnte man auch komplett weglassen, meiner Meinung nach
  • 1 Packung Vanillezucker
  • optional: Saft von 1 Zitrone
  • etwas Kokos

Zubereitung

  • Butter erweichen
  • Eiswaffeln zerhacken (am Beste mit einem Blitzhacker oder Küchenmaschine)
  • Springform mit Backpapier auslegen
  • Eiswaffeln & Butter vermischen
  • Bröselmasse in die Form geben und flachdrücken
  • 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit es fest wird

  • 16 Stück Schokoküsse von den Waffeln entfernen
  • mit einer Gabel zerdrücken (nicht Schneebesen, sonst klebt alles da drin)
  • die restlichen 2 Stück im Kühlschrank parken, Waffeln ebenfalls
  • die zerdrückte Masse mit Ricotta und evtl. Zitronensaft verrühren
    • Zitronensaft nur optional, da man sich keine saure Torte erwartet, wenn man eine Schokokusstorte serviert bekommt. Schmeckt gut, aber passt halt nicht unbedingt
  • Schlagobers mit Vanillezucker steif schlagen
  • die Hälfte vom Obers zur Masse geben, den Rest im Kühlschrank parken

  • Schokokussmasse gleichmäßig auf den festen Bröselwaffelboden verteilen
  • 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit es gut fest wird

  • Aus der Springform nehmen, evtl. vorher mit einem Messer den Rand entlang fahren
  • etwas Kokos auf die Torte verstreuen
  • Verzieren kann man die Torte mit den 16 Schokokusswaffeln, diese mit dem restlichen Schlagobers ankleben
  • die 2 noch ganzen Schokoküsse kann man mit Zuckerguss (1 Eiklar steif schlagen / Staubzucker dazu, bis halbwegs fest) verzieren um einen „Schokokuss zwischen den Schokoküssen“ darzustellen



Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: