Zuckerbäckerball 2019 in der Wiener Hofburg

Zuckerbäckerball 2019 in der Wiener Hofburg

Der Zuckerbäckerball zählt zu den bekanntesten Bällen in Österreich. Veranstaltet wird er jährlich in der Wiener Hofburg. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Wiens. 2019 fand dieser bereits zum 118. Mal statt. Für mich war es jedoch das erste Mal.

Ich möchte euch hiermit ein paar Eindrücke näher bringen.

Zuckerbäckerball 2019

Beginn des Balles ist ja bereits beim Ticketkauf. Jedes Jahr ist der Ball ausverkauft! Wer daher dabei sein möchte, muss daher schnell sein. Kurzentschlossen funktioniert hier leider nicht.

Hat man ein Ticket (Kosten liegen bei € 105,-) ergattert, geht es eigentlich schon zur Outfitwahl. Es gibt einen fix vorgegebenen Dresscode. Wichtig bei den Frauen: Abendrobe, bodenlanges Abendkleid. Bei den Männern: dunkler Anzug mit Fliege.

Schön gestylt ging es dann auf zur Hofburg. Während des Balles kann man direkt am Heldenplatz parken, jedoch sind diese Parkplätze stark begehrt und daher sehr rar. Eine Anreise mit der U-Bahn oder Taxi wird daher empfohlen.

Direkt nach dem Einlass bekommen die Frauen eine Damenspende: Einen Aida-Punschkrapfen. Lecker! Danach folgen gleich die Wettbewerbsstücke. Diese beeindrucken mich jedes Jahr aufs Neue! Mitmachen kann jeder, der gelernter Konditor ist oder bei einem Konditorbetrieb angestellt ist. Das heurige Thema war “die Welt der Tiere”. Und es gab zwei Titel zu erwerben: „Vienna Junior Cakemaster 2019“ und „Vienna Cakemaster 2019“.

Alle Ballgäste können bei der Premierung im Festsaal dabei sein! Gewonnen hat heuer Johannes Warmuth als Vienna Cakemaster und Anna Heidenreich als Vienna Junior Cakemaster 2019.

Wettbewerb Zuckerbäckerball

Zuckerbäckerball Schaubackstube

 

 

 

 

 

 

 

Es gab an mehreren Orten verteilt auch Schaubackstuben. Es gab Zuckerlherstellung, gebackenes Brot, Fertigung von Sachertorten, Striezel, Kipferl, Salzstangerl, Semmeln,… Somit konnte man zusehen, wie die einzelnen Stücke hergestellt werden, diese aber schlussendlich aber auch noch heiß verkosten.

Zuckerbäckerball Tortenzwerg

An der Feststiege sind jedes Jahr Punschkrapferl aus Pappe aufgestellt. Da darf ein Selfie nicht fehlen. Das ist wohl eines der bekanntesten Motive am Ball 🙂 Hab ich natürlich auch nicht ausgelassen!

Nur kein Selfie geworden, weil ich ja eh meinen Mann mit hatte, der das Foto gemacht hat. Mein Kleid ist übrigens von Peek & Cloppenburg. Ich dachte, das wäre um den Preis wohl etwas, das kaum jemand trägt. Denkste… Ich glaube, es gab noch 8 andere Mädels mit diesem Kleid. Liegt wohl gerade im Trend. Das nächste Mal ziehe ist das Kleid frühestens wieder in 5 Jahren an 🙂

 

Weiters konnte man bei den Casinos Austria Roulette spielen. Für einen guten Zweck und somit gegen freie Spende. Gewinnen konnte man dann diverse Goodies.

Es gab wirklich einiges zu bieten: Natürlich das gesamte Rahmenprogramm im Festsaal, den Heurigen mit wirklich gutem Essen (Pulled Burker, Flammkuchen, usw) und Sitzgelegenheiten, die Ö3 Disco, diverse Bars, weitere Verkostungsstationen mit Crepes, Kaiserschmarren, Schokobrunnen und vieles mehr.

Natürlich hatte der Abend seinen Preis. Für 2 Tickets und Outfit und Getränken muss man mit etwa € 500,- rechnen. Natürlich geht auch weniger trinken und ein günstigeres Kleid. Aber wie oft geht man denn wirklich auf so einen tollen Ball?

Nach schmerzenden Beinen und mit Zucker voll gefüllten Bäuchen, ging es dann wieder nach Hause. In Erinnerung bleibt ein großartiges Erlebnis in einer beeindruckenden Location.

Wer nächstes Jahr dabei sein möchte: der 119. Zuckerbäckerball findet am 16. Jänner 2020 statt.

LG

Euer Tortenzwerg 🙂

Share this post