Rezept: Kokoskugeln

Das heute Rezept ist Teil eines Adventsonntags-Specials, das meine Bloggerkollegin Kathi von der Spielplatzküche ins Leben gerufen hat.

Das Special besteht darin, dass jeden Adventsonntag ein weihnachtliches Rezept oder Ideen für selbstgebastelte Geschenke auf unterschiedlichen Blogs vorgestellt werden.

Eine Übersicht mit allen Beiträgen findet ihr ganz unten in diesem Beitrag.

 

Heute ist der 4. Advent. Somit sollten bereits alle Kerzen am Adventkranz angezündet sein, bis Weihnachten dauert es jetzt wirklich nicht mehr lange. Und oft ist es ja so, dass die Zeit verfliegt, sich Besuch ankündigt und man dann etwas Schnelles braucht, das als kleine Nachspeise verwendet werden kann bzw. als Geschenk für die Gäste.

Daher habe ich heute ein rasches Rezept. Das könnt ihr mir wenig Zeit und Können problemlos umsetzen, auch mit euren Kindern. Schmeckt lecker und geht wirklich sehr schnell – mit nur 2 Zutaten!

Kokoskugeln

Kokoskugeln

Zutaten:

Kondensmilch Nestle Kokos

Zubereitung:

  • Kokosrapseln mit der Kondensmilch vermischen
    • einmal nur 150g nehmen und dann nochmals ggf. die restlichen 20g zufügen
    • es sollte so feucht sein, dass, wenn man es zusammendrückt, es auch zusammen bleibt
  • kleine Kugeln formen
  • fertig 🙂

Kondensmilch und Kokos gemischt

Ihr seht – sehr schnell, sehr einfach! Und absolut lecker! 

Weitere Rezeptideen aus dem Advent-Special:

Zimtsterne von Rock’n’enjoy

Honigkuchen von Fanelia

Eierlikör von Echt gut

Nikolo-Cupcakes von Laura Dreams of cakes 

Früchtetee selbst machen von Vienna Sunday Kitchen

Knäckebrot von Spielplatzküche

 

LG

Euer Tortenzwerg 🙂

 

Rezept zum einfachen Drucken:

Rezept: Kokoskugeln
 
Autor:
Zutaten
  • 1 Tube Nestle gezuckerte Kondensmilch
  • 170g Kokosraspeln (kann auch etwas mehr oder weniger sein!)
Zubereitung
  1. Kokosrapseln mit der Kondensmilch vermischen
  2. **einmal nur 150g nehmen und dann nochmals ggf. die restlichen 20g zufügen
  3. **es sollte so feucht sein, dass, wenn man es zusammendrückt, es auch zusammen bleibt
  4. kleine Kugeln formen
  5. fertig 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rate this recipe: