Tutorial: Biskuitrollade mit Schokopuddingcreme und Bananen, mit Muster

Liebe Backbegeisterte,

ich wünsche euch einen schönen Abend!

Hier möchte ich euch nun zeigen, wie ich meine Biskuitrollade mit einem Muster versehen habe.

Biskuitrollade (Biskuitrolle):

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten eine Biskuitmasse (Biskuitteig) zu machen, hier die verkehrte Form (oder auch Blitzrezept genannt).
Verkehrt aus dem Grund, da der Eiweiß geschlagen wird, das Dotter jedoch nicht, sondern schlussendlich nur untergehoben wird.

Zutaten für die Biskuitmasse:

  • 6 Eier
  • 180 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 1-2 TL Kakao für das Muster
  • etwas Öl für das Blech

Zutaten für die Schokopuddingcreme mit Banane:

  • 1 Packung Schokopuddingpulver
  • 40 g Zucker
  • 500 ml Milch

Zubereitung:

  • Backofen vorheizen auf 200°C Umluft (220°C bei Ober-/Unterhitze)
  • Blech einölen
  • das Backpapier aufs Blech legen
  • nochmals einölen (hab ich hier nicht gemacht, darum siehts auch angepickt aus)

  • Eier trennen
  • Eiweiß zu Schnee schlagen
  • löffelweise den Kristallzucker einschlagen
  • Dotter und gesiebtes Mehl unterheben
    • und ab jetzt schnell arbeiten, damit nichts zusammenfällt!

  • einen kleinen Teil der Masse in eine Schüssel geben und das Kakaopulver unterheben
  • mit der Kakaomasse ein Muster auf das Backpapier zeichnen (Spritzsack)
  • für 2 Minuten in den Ofen schieben

  • Blech wieder aus dem Ofen holen
  • die restliche helle Masse komplett darüber streichen
  • 8-12 Minuten backen (fertig, wenn leicht angebräunt)

  • Schokopuddingpulver mit 2-3 EL Milch und dem Zucker verrühren
  • restliche Milch 1x aufkochen, vom Herd nehmen
  • das Puddinggemisch nun unterrühren

  • Pudding auf der Rollade verteilen
    • beim Zusammenrollen schiebt sich der Pudding gerne weiter, daher lieber nur zu 2/3 einstreichen!
  • die Banane der Länge nach schneiden und ebenfalls darauf legen
  • nun einrollen
    • ACHTUNG: das funktioniert nur, wenn die Rollade noch heiß ist! Daher das Puddinggemisch zeitgerecht fertig machen!
  • abkühlen lassen
  • essen 🙂

 Sehr einfach, geht schnell (ca. 30 Minuten in Summe) und schmeckt toll!

Viel Spaß beim Nachbacken,
euer Tortenzwerg 🙂


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: