Tutorial: Baumstamm mit Eulen

Liebe Leser,

 

der Wettbewerb für die Cake World in Wien ist nun auch vorbei!

Stattgefunden hat die Cake World vom 11.-13. September 2015 am Wiener Messegelände. Mehr dazu findet ihr hier!

Ich habe in der Kategorie 3D teilgenommen und Bronze gewonnen! Ich freue mich sehr über dieses Feedback.

Ich wollte etwas machen, das bildlich den Spruch “Die Zeit vergeht wie im Flug” symbolisiert.

wpid-20150912_124033-1.jpg

Wie dies entstanden ist, möchte ich euch nun zeigen!

Gebacken habe ich einen amerikanischen Yellow Cake. An sich ein fester, schwerer Teig. Ich habe in Summe 3 große Runde und 3 kleine Runde gebacken. Zusammengezählt war es 5,5 fache Masse.

Die Großen waren jeweils der Stamm. Die Kleinen die Uhr und die große Eule. Die Wurzeln haben sich durch Abschnitte ergeben.

Zuerst habe ich eine Kappaplatte so zugeschnitten, dass sie innen den Baumstamm stützt, aber auch die Uhr aufliegen kann.

wpid-20150909_193711.jpg

Danach kam die Ganache zum Einsatz. Hier habe ich genau 2 kg dunkle Schokoladenganache benötigt. Hier sieht man noch, dass die Uhr nicht ganz rund ist. Klar, die Kappaplatte stützt es ja. Ich habe es mit Rice Krispie Masse aufgefüllt. Hätte aber auch mit einer Schicht Ganache gereicht.

wpid-20150909_203534.jpg

Die obere Schnittfläche am Baumstamm war eine dünne Kappaplatte, überzogen mit Fondant.

Mit Kreisausstecher und einem spitzen Tool habe ich Einkerbungen gemacht.

wpid-20150910_112202.jpg

Danach kam Farbe im Spiel: Airbrush – mit Gelb-, Braun- und Schwarztönen. Und somit habe ich dies oben auf die Torte gesetzt. Warum habe ich es nicht direkt auf der Torte gemacht? 2 Gründe: Ich airbrushe im Keller, somit musste ich nicht die komplette Torte in den Keller schleppen und damit danach die Eule nicht so leicht einsinkt.

wpid-20150910_114358.jpg

Die Eule ist dann eben aus 2 kleine Torten geschnitzt. Ebenfalls mit Ganache überzogen und dann mit Fondant eingedeckt.

Hier ein paar Arbeitsschritte auf einem Blick:

wpid-20150910_125309.jpg wpid-20150910_135248.jpg wpid-20150910_144606.jpg

Die Torte nimmt weiter Formen an:

Das Mittlere der Uhr ist geprägt und geairbrusht. Das Loch, habe ich mit Fondant ausgekleidet und wird dann mit schwarzer Airbrushfarbe verdunkelt.

wpid-20150910_160711.jpg

Die Babyeulen warten auf ihren Einsatz, hier noch ohne Farbe. Die dicke Frida kommt natürlich ganz nach unten, immerhin soll sie ruhig etwas zerquetscht aussehen. Ist sie bestimmt auch, wenn noch 2 andere Eulen auf ihr drauf sitzen 🙂

wpid-20150910_165210.jpg

Mit etwas Farbe sehen sie Mama Eule schon recht ähnlich!

wpid-20150910_170636.jpg

Mittlerweile ist die Uhr komplett: Die Zeiger, die Holzoptik rundherum und die Zeiger.

Auch das Weiß in der Uhr habe ich noch etwas schattiert, damit sich die Zeiger besser abstechen vom Rest.

wpid-20150910_181144.jpg

Die Babyeulen haben jetzt ihren Platz gefunden!

Und auch der Baum ist nun mit einer Holzoptik eingedeckt. Schaut gleich viel freundlicher aus durch die helle Farbe, oder?

wpid-20150910_201245.jpg

Als kleines Detail habe ich noch einen Liebesbeweis an meinen Freund eingeritzt. Es ist etwas, das im Baum bleibt, auch wenn die Zeit verstreicht.

wpid-20150910_202057.jpg

Nun war die Farbe dran! Mit Gelfarbe und Alkohol habe ich den Stamm bepinselt. Die Einkerbungen noch etwas dünkler, damit die Prägung noch mehr zum Vorschein kommt.

Übrigens bin ich hier schon auf den Wohnzimmertisch übersiedelt, das Stehen war dann echt schon etwas anstrengend in der Küche.

wpid-20150911_000140.jpg

Das Board an sich wollte ich mit den 4 Jahreszeiten verzieren. Um auch hier wieder das Vergehen der Zeit zu symbolisieren.

Begonnen habe ich mit dem Frühling und einer Wiese. Allein das hat 2 Stunden in Anspruch genommen!

wpid-20150911_012058.jpg

Um den Frühling noch besser hervorzuheben, habe ich mir für weiße Blümchen entschlossen. Der Sommer wird mit einer Fläche Moos und frischen Schwammerl dargestellt.

Mein Kätzchen beobachtet natürlich ganz genau was ich da tue 🙂

wpid-20150911_025212.jpg

Der Herbst bestand aus geairbrushten Wafer Paper Blättern, der Winter aus einer Schicht Royal Icing. Und somit war das Werk fertig! Hier noch die Rückansicht direkt am ersten Messetag. Hier kann man jetzt auch schön das Herz im Baumstamm erkennen.

wpid-20150911_135546.jpg

Falls ihr es nachmachen möchtet – plant sehr viel Zeit ein!

Hier eine Aufstellung, was wie lange in etwa gebraucht hat:

  • Recherche
    • 4 Stunden
  •  backen
    • 6 Stunden
  • Ganache herstellen, aufstreichen und glatt streichen
    • 3 Stunden
  • Mama-Eule dekorieren
    • 3 Stunden
  • Baumstamm komplett
    • 5 Stunden
  • Uhr eindecken, Airbrush, prägen, Zeiger etc.
    • 2 Stunden
  • Rice Krispie Masse für Uhr
    • 1 Stunde
  • Babyeulen erstellen
    • 2 Stunden
  • Board eindecken
    • 4 Stunden

Summe: 30 Stunden

 

 

LG

Euer Tortenzwerg 🙂

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: