Tortenquatsch mit Beate Heck

Beate und ich haben uns im Italian in Wiener Neustadt getroffen um uns einen netten Abend zu machen. Dadurch, dass ich schwanger war, waren nicht nur die 10 Fragen Thema, sondern auch Schwangerschaft und Geburt. Da dürfte mein Babybub wohl genau hingehört heben – nur 4 Stunden später ging es los – mit einem Blasensprung. Etwa 14 Stunden nach unserem Treffen hat mein Sohn das Licht der Welt entdeckt.

Dies ist daher ein Interview, das ich nie wieder vergessen werde!

Doch genug der liebenden Worte, hier nun mein Tortenquatsch mit Beate:

Beate Heck ist leidenschaftliche Hobbybäckerin mit dem Blog “Torte & mehr“. Sie ist nicht nur durch diesen bekannt, sondern auch wegen ihren Torten, die sie auch bei Wettbewerben präsentiert. 2017 war sie Mitglied in der Jury beim Tortenwettbewerb auf der Hohen Wand.

Beate lebt mit ihrer Familie in Niederösterreich.

Beate Sonja

  • Seit 2014 schreibst du deinen Blog “Torte & mehr“. Wie kam es dazu, dass du damit begonnen hast?
  • Eigentlich eine lustige Geschichte … ich backe schon länger, hab immer wieder kleine Kunstwerke für meine Nichte Jennifer gemacht. Die Mädel´s von den Geburtstagsfeiern waren immer restlos begeistert von meinen Torten, und so entstand der Begriff „Jennis-Tante-Torten”. Diese waren immer gefragt und nun beschloss ich ein Fotoalbum anzulegen mit all meinen Werken. Als ich mir im Sommer (beim Erschlagen einer Gelse!) den Fuß gebrochen habe *peinlich* meinte mein Mann, dass ich jetzt genug Zeit habe, darum soll ich statt einem Fotoalbum gleich eine Homepage (Blog) machen.
  • Du hast schon öfters beim Tortenwettbewerb auf der Hohen Wand mitgemacht. Heuer bist du in der Jury (2017). Auf welche Aufgaben hast du dich besonders gefreut?

Andere Kunstwerke zu bewerten und das im Kreise einer so ausgewählten Jury ist eine große Ehre für mich. Besonders freute ich mich von den Jury-Kollegen zu lernen.

  • Auf deinem Blog gibt es Unmengen an unterschiedlichsten Rezepten. Welches ist dein absolutes Lieblingsrezept?

Eigentlich fast alle 😉 … ich liebe Süßes und vor allem Mehlspeisen. Es gibt immer nur einen „derzeitigen” Favorit, diesmal ist des mein Punschtorten-Rezept. Das macht richtig WOW im Mund!

  • Du arbeitest in deinem Hauptjob im Büro, somit etwas ganz anders, als dein Hobby. Wie bist du auf das Thema Backen gekommen? Warum wurde es zu deiner Leidenschaft?

Eigentlich bin ich eine traumatisierte Hobby-Konditorin. In meinen Teenager Jahren sollte ich Kekse backen für einen Weihnachtsmarkt unseres Vereins. Nun ja, meine ersten Kekse … mir haben sie nicht geschmeckt, und anscheinend auch sonst niemandem. Ich habe meine vollen Keksdosen wieder retour bekommen. Da hab ich beschlossen, backen ist nix für mich.

Von meinem Mann hab ich dann vor mehr als einem Jahrzehnt ein Backbuch bekommen … ich probierte einiges, es war genial und diese Liebe zum Backen ist seither nie wieder erloschen.

  • Privat darf man verraten, dass du verheiratet und Mutter von Zwillingen bist. Wie kann man sich deinen Alltag vorstellen?

Immer in Bewegung 🙂
Die Morgenstund nütze ich meist für meine Torten, dann fertig machen für Kindergarten und Arbeit, Vormittag Büro, Nachmittag Kinder und Haushalt.
Abends, je nach Erfordernis backen, planen oder modellieren.

  • Du hast zu Hause einen Hühnerstall. Wie kommt man auf die Idee sich Hühner zu halten? Das ist ja jetzt nicht unbedingt das klassische Haustier 🙂   

Wir haben ein Grundstück mit einer alten Hütte gekauft, ich wollte schon länger Hühner haben. In einem Plausch hat mir unser Nachbar verraten, dass er auch gerne Hühner hätte, aber dafür keinen Platz. So haben wir das Projekt gemeinsam gestartet … wir haben 10 glückliche Hühner, die jeden Tag fleißig Eier legen.

  • Der Ausgleich vom Büroalltag und deinen Torten ist dein Garten. Mit Gemüse und Blumen. Wie kann man sich dein eigenes Stückchen Natur vorstellen?

Ich liebe unseren Garten, er ist abwechslungsreich und lebendig. Vom angelegten Ziergarten, wildromantischer Blumenwiese, Obstgarten, Nutzgarten mit Gemüse und Beeren bis hin zum formalen Gartenstil ist alles dabei.

  • Gibt es ein Tortenprojekt, das du gerne einmal machen möchtest oder sogar schon in Planung hast?

Naked Cakes. Ich glaube, dass es hier viel auszuprobieren gibt, viele neue Erfahrungen und Möglichkeiten geniale Torten zu entwerfen.

  • Du machst total unterschiedliche Dinge: Blumen, Figuren, Cupcakes, Cakepops usw. Was gefällt dir am besten?

Eine Mischung aus allem, umso Abwechslungsreicher umso lieber. Torte mit Cupcakes drum rum, oder dazu passende Cakepops. Ich liebe mehrstöckige hohe Torten und Dessert-Tables. … Nur Weihnachtskekse, die mag ich noch immer nicht 😉

  • Wie siehst du dich in den nächsten 10 Jahren?

Fröhlich backend in der Küche 🙂

Um noch mehr über Beate zu erfahren, schaut doch einfach auf ihrer Homepage vorbei!

Zurück zur Hauptseite: Tortenquatsch

 

Beate Bildermix

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen