Rezept: Schokomaroni

Liebe Leser,

Maroni isst man gerne um sich auf Weihnachten einzustimmen: Es duftet herrlich, wenn man durch die Gassen geht, es knackt beim Öffnen, es mundet. Wie man die auch daheim so hinbekommt, habe ich euch ja bereits gezeigt.

Doch Maroni kann man auch während des ganzen Jahres als Kastanienreis in der Tiefkühlabteilung im Supermarkt kaufen.

Ich mag Maroni – darum habe ich Schokomaroni einfach selbst ausprobiert. Und siehe da – alle, die sie probieren durften, hat es geschmeckt. Daher möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten:

Schokomaroni

Schokomaroni

Zutaten:

  • 0,5 kg bereits gekochte Maroni
  • 80 g Leuterzucker (Wasser und Zucker im Verhältnis 1:1 aufkochen und überkühlen lassen)
  • 20 g Vanillezucker
  • 10 g Rum
  • Kuvertüre für den Überzug

Zubereitung:

  • Maroni mit Leuterzucker, Vanillezucker und Rum pürieren, wer möchte auch passieren
  • Die Masse mindestens 3 Stunden kalt stellen, zugedeckt
  • nun kleine Herzen modellieren
  • 10-15 Minuten antrocknen lassen
  • in Kuvertüre tauchen
  • auf einem Gitter abtropfen lassen

Meine Tipps dazu:

  • Die Masse kann man auch ausrollen und die Herzen dann einfach ausstechen. Sollte die Masse zu trocken sein, noch ein bisschen Rum oder Wasser zuleeren, je nach Geschmack.
    • Damit die Masse nicht an der Küchenplatte kleben bleibt, etwas Staubzucker darunter streuen.
  • Um den Geschmack der gekauften Schokomaroni zu erzielen, ist es besser, wenn man die Maroni 2-3x in die Kuvertüre taucht. Somit 1x tauchen, antrocknen lassen, nochmals tauchen, antrocknen lassen, tauchen… So entsteht eine dickere Schicht Schokolade und schmeckt daher intensiver.
  • Wer dem Schokoladegeschmack zu herb ist, kann natürlich auch Milchschokoladen- oder weiße Kuvertüre nehmen.
  • Besonders gutes Werkzeug ist hier natürlich das, das man auch für Pralinen verwendet: Pralinengitter und -gabel
  • verwendet man eingefrorenen Maronireis, muss man darauf achten, ob dieser schon gesüßt ist. Wenn ja, dann unbedingt den Zucker, der für die Schokomaroni beigemengt wird, reduzieren. Zum Spiel den Vanillezucker reduzieren oder weglassen.
  • Und wer sich die Ausstecherei bzw. Formerei der Herzen ersparen möchte, formt einfach Kugeln aus der Masse und tunkt diese in die Schokolade 🙂

Schokomaroni Teigfertig getunkte Schokomaroni

Wie man Maroni gut schälen kann, habe ich euch in dem Beitrag Maroni selbst braten zusammengefasst.

LG
Euer Tortenzwerg 🙂

 

Rezept zum Drucken:

Rezept: Schokomaroni
 
Autor:
Zutaten
  • 0,5 kg bereits gekochte Maroni
  • 80 g Leuterzucker (Wasser und Zucker im Verhältnis 1:1 aufkochen und überkühlen lassen)
  • 20 g Vanillezucker
  • 10 g Rum
  • Kuvertüre für den Überzug
Zubereitung
  1. Maroni mit Leuterzucker, Vanillezucker und Rum pürieren, wer möchte auch passieren
  2. Die Masse mindestens 3 Stunden kalt stellen, zugedeckt
  3. nun kleine Herzen modellieren
  4. -15 Minuten antrocknen lassen
  5. in Kuvertüre tauchen
  6. auf einem Gitter abtropfen lassen

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: