Halloween: Cake Pop Augen

Meine Lieben,

 

noch kurz vor Mitternacht beschreibe ich euch das Rezept, das am meisten Zeit in Anspruch genommen hat von meinen Halloween-Rezepten:

Cake Pop Augen

wpid-20151031_233343.jpg

Natürlich sind das keine echten Augen, sondern süße Schokokugeln.

Was braucht man dazu?

  • trockene Kuchenmasse
    • z.B. von Muffins oder Kuchenreste
      • meine ist übrig gebliebene SacherArt-Masse einer 3D-Torte
  • Nougatcreme
    • z.B. von Nutella
  • weiße Schokoglasur
    • z.B. von Dr. Oetker
  • Lebensmittelfarbe in grün und schwarz
  • rote Zuckerschrift
    • z.B. von Dr. Oetker

Zubereitung:

  • Kuchen zerbröseln
  • mit einigen Löffeln Nougatcreme zu einer patzigen Masse verrühren
    • es ist genug, wenn man Kugeln formen kann, die nicht mehr zerfallen

wpid-20151031_202329.jpg

  • mit den Händen Kugeln formen
  • für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen

wpid-20151031_203557.jpg

  • weiße Schokoglasur erweichen
  • Cake Pop Kugeln in die Glasur tunken
    • bei weißer Glasur kann es sein, dass man 2x tunken muss, um den Untergrund nicht durchzusehen

wpid-20151031_215202.jpg

  • ist die Glasur trocken, kann man die Augen malen
    • zuerst grün, dann schwarz

wpid-20151031_222202.jpg

  • mit der roten Zuckerschrift Linien ziehen um Adern anzudeuten
  • danach auf einem Teller anrichten

Lasst es euch schmecken!

Ihr könnt statt der Nougatcreme auch andere Massen verwenden, z.B. Marmelade oder Ganache.

Ein schönes Halloween-Fest!

 

Liebe Grüße,

euer Tortenzwerg 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen